Worum geht es in der Palliativmedizin?
25
Okt

Worum geht es in der Palliativmedizin?

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Die Palliativmedizin ist die ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer fortschreitenden unheilbaren Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung. Bei der Behandlung treten die Linderung von Schmerzen und anderen belastenden Krankheitsbeschwerden, psychische, soziale und spirituelle Probleme in den Vordergrund. Sie versucht die Patienten so zu begleiten, dass ihnen ein guter Umgang mit der Situation gelingt. Das heißt: Nicht die Lebensverlängerung steht im Mittelpunkt, sondern die längst mögliche Erhaltung oder Steigerung der Lebensqualität in der noch verbleibenden Zeit. Die Palliativmedizin umfasst nicht nur die Behandlung und Betreuung der Patienten, sondern auch deren Angehörigen.

Bei dem Gesprächsabend an 20.10.2016 wurde die Palliativmedizin durch die Referentin Priv.-Doz. Dr. med. Adelheid Weiss vorgestellt.

Die Kernfragen lauteten:
  • Wie sieht der Behandlungsablauf aus?
  • Wie werden die Angehörigen unterstützt (behandelt)?
  • Welche Rolle nehmen dabei die Seelsorger ein?

Referentin: Priv.-Doz. Dr. med. Adelheid Weiss
Ärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie, Palliativmedizin
Tätigkeitsbereich: Integrationspolitische Sprecherin der Fraktion, Ansprechpartnerin für die Stadtteile Lindenhof und Feudenheim

Die Veranstaltung fand am 20.10. um 19 Uhr in den Räumlichkeiten der Connecticum e. V. statt.
 
 
Gelesen 3321 mal Letzte Änderung am Dienstag, 25 Oktober 2016 18:22